O2 o - eine Alternative zu Prepaid und Flatrate?

Freitag, 8. Mai 2009

 

Der Mobilfunkanbieter und Netzbetreiber o2 hat einen neuen Billigtarif auf den Markt gebracht: o2o. Die Werbung verspricht, dass man beim Telefonieren mit dem Handy nicht mehr ans Telefonieren denken soll - wir haben nachgerechnet und sagen: Für Normaltelefonierer ist o2 o wesentlich teurer als vergleichbare Prepaid Karten und Discount Tarife. Positiv: Für echte Vieltelefonierer mit mehr als 600-700 Minuten pro Monat ist o2 o eine interessante Alternative zu den Handy Flatrates in alle Netze.

Was bietet der o2 o Handytarif?
  • keine Mindestvertragslaufzeit
  • keine monatliche Grundgebühr
  • kein auferlegter Mindestumsatz
  • pro Gesprächsminute einheitlich 15 Cent - in alle deutschen Netze, also deutsches Festnetz und alle Handynetze.
  • pro SMS auch 15 Cent in alle Handynetze
Der Knüller, mit dem o2 besonders wirbt, ist der sogenannte Kostenairbag: Egal, wieviel Sie telefonieren, Sie zahlen monatlich nie mehr als 60 Euro. Selbst, wenn man also mehr als 400 Minuten im Monat telefoniert, bleibt die Rechnung bei 60 Euro.
Negativ: Mobiles Internet bei o2 o gibt es nur im Zeittarif für 9 Cent pro Minute. o2 o bietet keinen der heute üblichen Volumentarife pro MB!

Wie hält sich o2 o im Vergleich zu Prepaid Discountern?
Die günstigsten Prepaid Karten im Vergleich haben derzeit einen Minutenpreis von 8 bis 9 Cent pro Minute - versteht sich von selbst: in alle deutschen Netze! Es gilt auch hier: keine Mindestvertragslaufzeit, keine monatliche Grundgebühr und kein Mindestumsatz. Der Minutenpreis der Prepaid Karten ist bis zu 50% günstiger als bei 02 o. Um auf 60 Euro für monatliche Telefonate oder SMS zu kommen, könnte man mit beispielsweise mit dem komfortablen congstar Tarif im D1-Netz (9 Cent) 666 Minuten telefonieren oder SMS senden, mit Preissieger Maxxim für 8 Cent sogar 750 Minuten. Das sind über 80% mehr als mit o2 o!

O2 o der Flatrate-Killer?
Eine ernstzunehmende Konkurrenz ist o2 o für Handy Flats in alle Netze, für die man heute 60 bis 80 Euro monatlich bezahlt. Die Kosten von o2 o sind bei der magischen Grenze von 60 Euro gedeckelt - mehr bezahlt man nie, aber bei geringerer Nutzung spart man deutlich. Ein weiterer Vorteil ist natürlich die fehlende Vertragsbindung bei o2 o.

Fazit: 02 0 bietet nur dem extremen Vieltelefonierer, der im Monat mehr als 600-700 Minuten telefoniert, eine Alternative zu Handy Flats in alle Netze. Für Normaltelefonierer sind Prepaid Tarife wie beispielsweise Maxxim, blau oder congstar, weiterhin die bessere Wahl.

Onlineshop von o2 Germany

Labels: ,

 

Zum Angebot

 

 

 

0 Kommentare

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

 
Jetzt Kommentar schreiben

Alle Tarif News

Frühere Artikel

Die Top Handytarife Frühjahr 2009 - Prepaid Karten...

Das beste Netz für Discount Handytarife

Handy Flatrates werden günstiger

BASE Flatrate dauerhaft günstig

Beste Prepaid Handytarife Februar 2009

Datentarife werden günstiger

Günstige blau Daten Flatrate für Handy und Noteboo...

simply data - Datenflatrate für Notebooks

G1 - Das Google Smartphone kommt nach Deutschland

Daten Flatrate ohne Vertrag von simply


Handy Tarifvergleich