justsim Blog: Januar 2009

Nachrichten aus Mobilfunk und Online-Shopping. Von der justsim Redaktion.

G1 - Das Google Smartphone kommt nach Deutschland

Details zu diesem Tarif  Mittwoch, 28. Januar 2009

 

Die Internet Handy Sensation kommt nach Deutschland. T-Mobile hat den Verkaufsstart für das Google Smartphone für den 2. Februar 2009 angekündigt: Das auf dem Google Handy-Betriebssystem Android basierende Handy bietet Anwendungen für Browser, E-Mail, Maps, Youtube und vieles mehr. Erweiterbar ist das G1 über den integrierten Online Software-Shop und Musik-Shop.

R-1070 Brand G1 468x60 Banner

Was hat das G1 zu bieten - Vorteile und Nachteile
Das G1 funktioniert mit Touchscreen und ist zusätzlich mit einer Minitastatur und einem Trackball ausgestatttet. Alle Daten werden über das Internet synchronisiert, was eigene Software überflüssig macht. Auch E-Mails werden über Google Mail oder andere Webmailer abgerufen. Bislang gibt es keine Einbindung von Firmen-Mail-Systemen wie Lotus Notes oder Microsoft Exchange. Vorerst erschwert das G1 als Mobiltelefon damit die berufliche Nutzung.

Das mobile Internet funktioniert mit einem HTML-Browser, der normale Webseiten optimiert anzeigen kann. Vom Startbildschirm geht es per Fingerstrich direkt zu Google. Man hat die Optionen, Youtube, Google Mail sowie Google Map auszuwählen. Zusätzliche Software kann man über den Android Market direkt herunterladen. Ein wirklicher Nachteil: Das G1 kann nicht durch den PC mit dessen Daten synchronisiert werden. Alle Datenabgleiche laufen über Google Online-Angebote.

Das G1 unterstützt alle Standards, von GSM und UMTS bis zu WLAN, für die Übertragung von Internet Daten. T-Mobile liefert das G1 mit einer microSD-Karte mit einem Gigabyte Speicherplatz. Per Steckkarte kann man diesen auf bis zu acht Gigabyte aufrüsten.

Was hat das Google G1 dem Apple iPhone 3G voraus?
Das G1 verfügt über eine Multitasking-Fähigkeit: Es kann mehrere Programme gleichzeitig ausführen und der Nutzer kann zwischen den Programmen hin- und herspringen - so lange der Speicher ausreicht. Es gibt die Funktion "Kopieren und Einsetzen", ein großer Vorteil, dessen Fehlen beim iPhone häufig bemängelt wird. Die eingebaute Kamera im Google Handy bietet 3,1 Megapixeln mehr als die 2 Megapixel Kamera im iPhone. An die Bildqualität einer aktuellen Kompaktkamera oder eines hochwertigen Foto-Handys kommt sie dennoch bei weitem nicht heran.

Preise und Tarife für das Google G1
T-Mobile bietet das G1 zum Preis von 1 Euro in Verbindung mit dem Abschluss eines Vertrages über mindestens 24 Monate in Kombination mit verschiedenen Flatrate Optionen an. Die monatliche Grundgebühr beträgt zwischen 25 Euro und 120 Euro monatlich. In den Tarifen sind unterschiedliche Preise und Flatrates für Telefonieren, Surfen und SMS enthalten.

Fazit
Das Google G1 sucht die Nische zwischen iPhone und Blackberry. Beim exklusiven Anbieter T-Mobile ist das Internet Handy mit einer Vielzahl von Tarifen schon ab 1 Euro erhältlich.

Labels: ,

 

0 Kommentare lesen   Kommentar schreiben

 

Daten Flatrate ohne Vertrag von simply

Details zu diesem Tarif  Sonntag, 25. Januar 2009

 

Der Anbieter simply überrascht mit einer Daten Flatrate ohne Vertrag. Nur für sehr kurze Zeit ist der Tarif simply data bestellbar, der eine HSDPA und UMTS Flatrate im T-Mobile D1-Netz beinhaltet. Auch der Preis von simply data interessant. Nur 14,95 Euro für eine Laptop Flatrate in den ersten sechs Monaten ist sehr günstig. Ab dem 7. Monat verdoppelt sich der Preis auf 29,95 Euro, aber im Gegensatz zu anderen Notebook Tarife kann man simply data jederzeit zum Ablauf des Monats kündigen.

Fazit: simply data ist ein Schritt in die richtige Richtung - günstige Datentarife, die jederzeit kündbar sind, gibt es zur Zeit sonst nicht!

Labels: ,

 

0 Kommentare lesen   Kommentar schreiben

 

Wie viele UMTS Flatrate Anbieter braucht der Mensch?

Sonntag, 4. Januar 2009

 

Schon mal in den Vergleich für Laptop Datentarife geschaut? Richtig - ganze 12 Tarife buhlen um Kunden, die mit Laptop oder Netbook unterwegs mobil surfen wollen. Das sind mehr Anbieter als bei den beliebten Prepaid Karten ohne Vertrag, wo nur neun Tarife im Vergleich sind!

Toll, könnte man denken, da findet man garantiert günstige UMTS Tarife und mobiles Internet für jeden Geschmack, bei soviel Konkurrenz! Weit gefehlt - beim näheren Hinschauen sind alle Datentarif Anbieter fast identisch! Wir holen die Lupe raus und suchen die Unterschiede.

Netzabdeckung
Die absolute Mehrheit der UMTS Flatrate Anbieter nutzt das D1 Netz von T-Mobile oder das D2 Netz von Vodafone, denn nur in diesen beiden Netzen ist fast flächendeckend das schnellste HSDPA Übertragungsverfahren verfügbar. Mit HSDPA werden Geschwindigkeiten ähnlich zu DSL 6000 erreicht, und damit kann die Laptopkarte als DSL Ersatz verwendet werden.

Hardware
Fast alle Anbieter bieten UMTS SIM-Karten und USB-Stick Hardware für die Nutzung der Tarife im Notebook an. PC-Express Cards werden seltener angeboten. Eine Besonderheit sind Anbieter wie mobook und funkster, die billige Netbooks und Laptops anbieten. Man bezahlt dann zwar ein paar Euro mehr monatlich, erhält aber das Gerät schon ab 1 Euro dazu - wie beim Handyvertrag.

Preise
Bei den Preisen ist das Feld dicht beieinander - eine UMTS Flatrate mit HSDPA Geschwindigkeit kostet ca. 30 Euro monatlich. Die Unterschiede zwischen den Anbietern sind 6 Monate oder 24 Monate Vertragslaufzeit, aber die kürzere Vertragslaufzeit ist in vielen Fällen teurer und mit automatischen Preiserhöhungen nach der Vertragsverlängerung verbunden.

Fazit
Datentarife sind zuverlässig und schnell - nur billig sind sie nicht. Es lohnt sich daher, nach aktuellen Aktionen für Datentarife zu schauen, wenn man mit seinem Laptop mobil im Internet surfen will.

Hier geht es direkt zu einer Übersicht aller Anbieter für Datentarife.

Labels:

 

0 Kommentare lesen   Kommentar schreiben

 

Alle Tarif News

Tarif News Archiv


Handy Tarifvergleich