justsim Blog: Dezember 2008

Nachrichten aus Mobilfunk und Online-Shopping. Von der justsim Redaktion.

VolksDSL von BILD und T-Home verlängert

Dienstag, 30. Dezember 2008

 

Volks-DSL, das DSL und Telefon Angebot der BILD-Zeitung und des DSL Marktführers T-Home, wird bis 31.1.2009 verlängert.

Volks-DSL ist eine DSL 6000 Flatrate und eine Telefon Flatrate ins gesamte deutsche Festnetz. Das Besondere an Volks-DSL ist der iPod nano 8GB, den jeder neue Volks-DSL Kunde gratis dazu erhält. Die Kosten für Volks-DSL betragen regulär 39,95 Euro monatlich. In vielen deutschen Städten ist der so genannte T-Home Heimvorteil gültig, der den monatlichen Preis auf nur 34,95 Euro reduziert. Wie Sie vom Heimvorteil mit Volks-DSL profitieren können, lesen Sie im Volks-DSL Test.

T-Home Volks-DSL

Labels:

 

0 Kommentare lesen   Kommentar schreiben

 

2009 - neues Handy, neuer Tarif! Prepaid, Flatrate und Datentarife im Überblick

Montag, 29. Dezember 2008

 

Lag Weihnachten ein Handy unterm Weihnachtsbaum? Vielleicht ein Blackberry Storm mit Touch-Screen, ein edles iPhone oder ein kleines Nokia zum Aufklappen? Wenn Sie Glück haben, war zu dem Gerät kein teurer Handyvertrag dabei, den sie jetzt 24 Monate lang bezahlen müssen!
callmobile Handy
Für alle Mobiltelefonierer gibt es günstige Handytarife auch ohne Vertrag und zu gleichbleibend billigen Preisen. Bestellen Sie vor Jahresende noch Ihren neuen Handytarif ohne Vertrag und zu günstigen Bedingungen! Bei den aktuellen Angeboten der Mobilfunk-Discounter, Handy Flatrates und Handy Datentarife ist für alle der richtige Handytarif dabei.

Mobilfunk-Discounter für Normaltelefonierer
Als Normaltelefonierer wählen Sie einen Mobilfunk-Discounter, denn die haben die günstigsten Minutenpreise aller Anbieter. Diese Mobilfunk-Discounter bieten Prepaid Karten oder Postpaid Tarife mit monatlicher Rechnung ohne Vertrag, ohne Grundgebühr und ohne Mindestumsatz an. Aktuelle Empfehlungen sind Maxxim im D1-Netz, blau im eplus-Netz oder fonic im o2-Netz.

Flatrate Tarife für Vieltelefonierer
Als Vieltelefonierer bietet sich ein Flatrate Tarif an. congstar im D1-Netz bietet flexible Flatrate Tarife ohne Vertrag an. Die billigsten Handy Flats bietet eplus Anbieter BASE, egal ob ins Festnetz, netzintern oder in alle Netze.

Datentarife für Handysurfer
Wenn Sie mit dem Handy im Internet surfen wollen, sind die 1GB Datenpakete von blau UMTS oder simyo UMTS in voller UMTS Geschwindigkeit die günstigsten Tarife für mobiles Internet ohne Vertrag. Schnelle Datenflats für das Handy gibt es bei Anbietern wie 1&1 und BASE schon ab 20 Euro im Monat.


P.S.: Sie können zusätzlich mit Ihrem neuen Handytarif sparen, wenn Sie sich über Gutscheine und Aktionen informieren.

Labels: , ,

 

0 Kommentare lesen   Kommentar schreiben

 

blau und simyo als iPhone Tarife ohne Vertrag

Details zu diesem Tarif  Sonntag, 14. Dezember 2008

 

iPhone Tarife von blau und simyo
Prepaid Tarife für das iPhone funktionieren ganz ohne Vertrag, ohne Grundgebühr und ohne Mindestumsatz. Besonders die Prepaid Karten von simyo und blau Mobilfunk bieten billige Minutenpreise und günstige Datentarife, die genau auf das iPhone 3G mit UMTS zugeschnitten sind.

Vergleich der T-Mobile iPhone Tarife mit blau und simyo
Zum Vergleich - im billigsten T-Mobile Tarif Complete S zahlt man 29 Euro für 50 Freiminuten und 200MB Datenvolumen. Beim blau Prepaid Tarif wären das nur die Hälfte - 14,50 Euro (4,50 zum Telefonieren und 10 Euro für das 1GB Datenpaket). Sie sparen mit Prepaid 14,50 Euro monatlich.

In den teureren Tarifen sind die Unterschiede noch größer - zum Beispiel Complete L: Bei T-Mobile werden 69 Euro monatlich fällig für 200 Freiminuten, 150 Frei-SMS und eine Datenflatrate. Bei simyo würde man dafür 41,50 Euro bezahlen (18 Euro zum Telefonieren, 13,50 Euro für SMS und 10 Euro für das 1GB UMTS Paket). Sie sparen beim Prepaid Tarif 27,50 Euro pro Monat.

Günstige Datentarife für das iPhone von blau und simyo
blau und simyo bieten 1GB surfen für 10 Euro an. Das Datenvolumen ist 30 Tage gültig. Selbst wenn man mehr als 1GB im Monat mit dem iPhone im Internet surfen will (der Durchschnitt liegt bei 100 bis 400 MB), kostet ein weiteres GB nur 10 Euro zusätzlich. Ohne Datenpaket kostet 1MB nur 24 Cent. Auch das ist sehr günstig, lohnt sich aber nur für Wenigsurfer bis 40MB pro Monat.

Netzabdeckung und UMTS Geschwindigkeit
Einzige Einschränkung bei blau und simyo ist die nicht flächendeckende Abdeckung des eplus Netzes mit dem schnellen mobilen Internet über UMTS und HSDPA. Wie eplus berichtete, ist dies aber eines der Unternehmensziele für 2009! In Großstädten ist das 3G Netz auch im eplus Netz jetz schon verfügbar.

Fazit
Wer viel in Großstädten unterwegs ist und dadurch die etwas schlechtere UMTS Netzabdeckung nicht stört, kann mit den Prepaid Tarifen blau und simyo im iPhone 3G viel Geld sparen und mit dem iPhone 3G billig telefonieren und billig surfen.

Blau

Simyo

Labels: , ,

 

2 Kommentare lesen   Kommentar schreiben

 

iPhone mit Prepaid Karte - bestellen und aktivieren in Bildern

 

Das begehrte Apple iPhone 3GS ist jetzt auch ohne teuren iPhone Vertrag von T-Mobile erhältlich. Die passenden iPhone Tarife zum Telefonieren und Surfen liefern Mobilfunk Discounter und Anbieter von Prepaid Karten. justsim zeigt, wie Sie ein iPhone 3GS bestellen und mit einer Prepaid Karte aktivieren.

iPhone ohne Vertrag bestellen
Das iPhone 3GS ohne SIM-Lock und mit voller deutscher Garantie wird im Internet von mehreren Shops, zum Beispiel 3GStore.de, angeboten.

blau SIM-Karte bestellen
Zwei Prepaid Tarife eignen sich besonders für das iPhone - die tarifgleichen Anbieter simyo und blau. Wir entscheiden uns für blau, denn dort gibt es 20 Euro Startguthaben. Zum günstigen Handytarif von blau gehört auch ein günstiger Datentarif für 24 Cent pro MB oder sogar ein 1GB Datenpaket für 10 Euro (also nur 1 Cent pro MB!) mit UMTS Geschwindigkeit, das innerhalb von 30 Tagen versurft werden kann.

Die blau SIM-Karte kann man auf der Internetseite von blau bestellen und bekommt sie ca. 2 Tage später per Post zugeschickt.

SIM-Karte ins iPhone einbauen
Mit Hilfe einer kleinen Gabel, die man mit dem iPhone mitgeliefert bekommt, kann man durch Druck mit einer Gabelzinke auf das oben am iPhone befindliche Knöpfchen den Simkartenschlitten des iPhones herausholen.

Man entnimmt die kleine SIM-Karte aus der Trägerkarte und legt sie in den Schlitten. Dann drückt man den Schlitten zurück ins iPhone.

SIM-Karte aktivieren und iPhone registrieren
Jetzt kann man das iPhone einschalten. Dann muss man die PIN-Nummer der SIM-Karte nach Betätigen der Bildschirmtaste "Unlock" eingeben. Die PIN-Nummer findet man auf dem Brief, der dem blau Startpaket beigelegt ist.

Dann verbindet man mit dem zum iPhone dazugehörenden Kabel iPhone und Computer. Die Software iTunes startet automatisch den Registrierungsprozess für das neue iPhone. Dazu benötigt man einen Account für iTunes, den man kostenlos erstellen kann. Mit diesem Account können auf dem iPhone Musik, Filme und Software gekauft werden.

Interneteinstellungen im iPhone
Man kann zwar jetzt schon telefonieren, aber noch nicht mobiles Internet mit dem iPhone benutzen. In den iPhone Einstellungen für das Internet gibt man einfach für APN "internet.eplus.de" ein und als Benutzernamen "eplus". Das Passwort bleibt frei. Erscheint nun auf dem iPhone links oben "blau 3G", hat das Einloggen geklappt und die Verbindung zum 3G Netz wurde aufgebaut.

Geschafft!
Jetzt kann man mit dem iPhone 3GS und der blau Prepaid Karte in UMTS Geschwindigkeit surfen. Wer viel surft, bestellt sofort das 1GB Datenpaket für nur 10 Euro. Dazu ruft man einfach die 1155 an und drückt die Tastenkombination 8-1-2 (dazwischen die Ansagen abwarten).

Labels: ,

 

11 Kommentare lesen   Kommentar schreiben

 

Maxxim wird bester Handytarif Tarif 2008 auf justsim

Details zu diesem Tarif  Mittwoch, 10. Dezember 2008

 

Der Prepaid Handytarif Maxxim hat sich bei den justsim Kunden in diesem Jahr durchgesetzt. Der günstige Handytarif mit 8 Cent Minutenpreis - gültig für alle Handynetze und das Festnetz - hat die Konkurrenz mit höheren Minutenpreisen ab 8,5 Cent hinter sich gelassen. Gewertet wurden die Anzahl der von justsim vermittelten Verkäufe.

Maxxim bietet den besten Tarif, wenn es ums Telefonieren mit dem Handy geht: Im besten D1-Netz kann man zum niedrigen Minutenpreis in alle Netze telefonieren und SMS versenden. Die Mailbox Abfrage ist kostenlos und die Rufnummer vom bisherigen Anbieter kann kostenlos beim Wechsel zu Maxxim mitgenommen werden.

Nur wer zusätzlich einen Datentarif für sein Handy braucht, sollte einen Blick auf die Angebote anderer Prepaid Discounter werfen. Da gibt es bereits günstigere und komfortablere Angebote als den Datentarif von Maxxim mit 49 Cent pro MB und GPRS Geschwindigkeit, was sehr langsam ist.
Ansonsten bietet Maxxim einen Prepaid Tarif, den andere Prepaid Anbieter nur für höhere Minutenpreise bieten: ohne Vertrag, ohne Mindestumsatz und ohne Grundgebühr telefonieren in einem zuverlässigen Netz. Lesen Sie hier den ausführlichen Maxxim Test.

Labels:

 

1 Kommentare lesen   Kommentar schreiben

 

Die besten Handytarife 2008 - Prepaid Karten

Details zu diesem Tarif  Sonntag, 7. Dezember 2008

 

justsim - das Portal für billige Handytarife - ermittelte für Sie die besten Handytarife des Jahres 2008 im Bereich Prepaid Karten. Ausgewertet wurde die Anzahl der Verkäufe, die über justsim vermittelt wurden.

Die Preise der Prepaid Tarife sind in diesem Jahr wieder ein Stückchen nach unten gegangen: War im letzten Jahr noch ein Prepaidtarif Jahressieger, der 14 Cent pro Minute in alle Netze und 4 Cent netzintern geboten hat, bietet der Top Anbieter dieses Jahr seine Gesprächsminute für einheitliche 8 Cent in alle Netze an.

And the Winner is!

  • Platz 1 maXXim: Seit Mai 2008 kann man den günstigen Prepaid Tarif aus dem Hause der Drillisch Gruppe ohne Vertrag, ohne Mindestumsatz und ohne Grundgebühr zum einmaligen Startpreis von 9,95 Euro buchen. Man zahlt bei Maxxim 8 Cent in alle Netze, auch für SMS. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos, ebenso wie die Mitnahme der Rufnummer bei Wechsel des Anbieters. Es wird im besten D1-Netz telefoniert.

Platz 2 der besten Handytarife fällt auch an einen Prepaid Discounter mit einheitlichem Minutenpreis in alle Netze hat: Hier sind es 9 Cent.

  • Platz 2 congstar: Seit März 2008 zahlt man bei congstar günstige 9 Cent in alle Netze, auch für SMS. Auch mit congstar telefoniert man im D1-Netz. Die Mailbox Abfrage ist kostenlos. congstar bietet schnelles Surfen mit UMTS Geschwindigkeit zum Preis von allerdings 35 Cent pro MB. Das Startpaket gibt es für 9,99 Euro und per Aktion momentan mit 5 Euro Startguthaben.

Platz 3 der besten Handytarife wird von 2 Anbietern umworben: Der eine hat den etwas günstigeren Minutenpreis und der andere bietet dafür günstigen UMTS Komfort beim Surfen im Internet.

  • Platz 3 simply: Bei simply hat man die Wahl zwischen den Tarifen easy und partner. Mit simply easy telefoniert man für 8,5 Cent in alle Netze. Das gilt auch für die Mailbox, aber SMS kosten 15 Cent. Bei simply partner zahlt man nur 3 Cent netzintern und 13 Cent in alle anderen Netze, sowie für SMS und Mailbox. Per Weihnachtsaktion bekommt man die Startpakete für nur 2,95 Euro. Beide Tarife kann man als Prepaid oder Postpaid buchen (also zum selbst Aufladen oder auf Rechnung). Telefoniert wird im D1-Netz.
  • Platz 3 blau: Mit blau telefoniert man für 9 Cent in alle Netze. SMS kosten auch 9 Cent, die Mailbox ist kostenlos. blau ist ein Prepaid Tarif, der einen komfortablen und günstigen UMTS Datentarif mit nur 24 Cent pro MB anbietet. Per Aktion gibt es das Startpaket für 19,90 Euro mit 20 Euro Startguthaben. Telefoniert wird im E-Plus Netz.

Auf Platz 4 und 5 der besten Handytarife folgen dicht aufeinander zwei weitere Prepaid Tarife aus dem 9 Cent Preisbereich. Einer lockt mit speziellen Surfangeboten, der andere bietet einheitliche Minutenpreise.

  • Platz 4 BILDmobil: Der Prepaid Tarif der Bild Zeitung, BILDmobil, bietet günstige 9 Cent Minutenpreis in alle Netze. SMS kosten 14 Cent, Mailbox Abfrage und Rufnummermitnahme sind kostenlos. Mit BILDmobil kann man für 35 Cent pro MB mit UMTS Geschwindigkeit im Internet surfen. Das besondere Angebot: Surfen auf dem BILD Portal ist kostenlos. Mit BILDmobil telefoniert man im D2 Vodafone Netz.

  • Platz 5 callmobile: Auch callmobile ist ein Prepaid Tarif der einheitliche 9 Cent Minutenpreis in alle Netze anbietet. SMS und Mailbox Abfrage kosten auch 9 Cent. callmobile bietet ständig günstige Aktionen: Zur Zeit bekommt man das Startpaket für 9,95 Euro mit 10 Euro Startguthaben. Für die Mitnahme der Rufnummer vom anderen Anbieter bekommt man 10 Euro Wechselbonus.

Labels:

 

0 Kommentare lesen   Kommentar schreiben

 

Vergleich der UMTS und HSDPA Netzabdeckung

Details zu diesem Tarif  Donnerstag, 4. Dezember 2008

 

Das Internet mit dem Notebook auch unterwegs bestens nutzen zu können, ist für viele heute aus beruflichen und auch aus privaten Gründen ein Grundbedürfnis. UMTS Datentarife mit HSDPA machen das schnelle mobile Surfen im Internet erst möglich.

Bevor man sich für einen Datentarif mit HSDPA oder UMTS Datenübertragungsgeschwindigkeit entscheidet, sollte man sich über die UMTS und HSDPA Netzabdeckung des Anbieters informieren. Denn auch wenn das Telefon bei nicht vorhandener UMTS Abdeckung automatisch auf die vorhandenen GSM-Mobilfunknetze umschaltet, sinkt die Datenübertragungsrate für das Internet mit GPRS beträchtlich. Das kann beim Versenden und Empfangen großer Datenmengen schon sehr lästig werden.

Wie steht es mit der UMTS und HSDPA Verfügbarkeit der 4 UMTS-Netzbetreiber?

UMTS und HSDPA Netzabdeckung für Großtstädte
Vodafone, T-Mobile, E-Plus (BASE) und o2 haben sich beim Beginn des Netzausbaus vor allem auf Großstädte konzentriert.

Vodafone kann inzwischen rund 80 Prozent der Bevölkerung UMTS anbieten. Bei T-Mobile wird HSDPA bereits im gesamten UMTS-Netz eingesetzt, bei Vodafone immerhin schon in über 2200 Städten und Gemeinden. HSDPA, intern auch UMTS Broadband genannt, erreicht in Ballungsgebieten Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 3,6 Mbit/s. Bei O2 kommt HSDPA erst in wenigen Großstädten zum Einsatz. E-Plus steht mit dem HSDPA-Ausbau erst am Anfang.

UMTS und HSDPA Geschwindigkeit
In großen Städten bietet T-Mobile und Vodafone hinsichtlich der Netzqualität für mobile Datenverbindungen gleichermaßen hohe Qualität (die durchschnittliche Datenübertragungsgeschwindigkeit liegt bei rund 1,6 Mbit/s).

In kleineren Städten und außerhalb von Ortschaften ist Vodafone mit einer durchschnittlichen Übertragungsgeschwindigkeit von rund 950 Kbit/s vorzuziehen. Die anderen Anbieter kommen hier nur auf rund 400 Kbit/s., wenn HSDPA verfügbar ist.

Fazit
Wenn es um den Datentarif mit UMTS bzw. HSDPA geht, ist man bei den beiden D-Netzen, T-Mobile und Vodafone, an der richtigen Adresse: sie bieten die insgesamt höhere Netzabdeckung. Wenn Sie vor allem in ländlichen Gebieten und kleineren Städte surfen möchten, ist einem Tarif im Vodafone Netz der Vorzug zu geben.

HSPDA Tarife im D2 Vodafone Netz:

HSDPA Tarife im D1 T-Mobile Netz:


Hier finden Sie einen Vergleich von Laptop Datentarifen mit HSDPA bzw. UMTS Geschwindigkeit.

Labels: , ,

 

1 Kommentare lesen   Kommentar schreiben

 

Alle Tarif News

Tarif News Archiv


Handy Tarifvergleich